Wittmund Das Krankenhaus Wittmund lockert seine Besuchsregelungen für Angehörige, Lebenspartner oder enge Bezugspersonen. Ab sofort dürfen Patienten täglich von 14 bis 17 Uhr einen Besucher pro Tag empfangen. Die Regeln basieren auf der neuen Landesverfügung. Für die Klinik Wittmund gilt:

- Patienten ist es erlaubt, unter Einhaltung der Hygienevorschriften (Kontaktverbot, Schutzmaske Händehygiene) Besuch von einer Person gleichzeitig zu empfangen. Aus Sicht der Klinik sollte jedoch die Anzahl der Besuche während des Aufenthaltes so gering wie möglich gehalten werden, um das Risiko auch weiter gering zu halten.

- Für Patienten mit Covid-19-Verdacht und bestätigter Infektion besteht weiterhin ein Besuchsverbot.

- An der Information/Pforte wird der Familienname, der Vorname, die vollständige Anschrift und eine Telefonnummer der Besuchsperson sowie der Zeitpunkt des Betretens und des Verlassens des Krankenhauses mit deren Einverständnis dokumentiert und drei Wochen aufbewahrt. Sollten die Informationen durch die Besucher verweigert werden, darf die Person die Einrichtung nicht betreten. Spätestens einen Monat nach dem Besuch werden die Daten von der Krankenhaus-Verwaltung vernichtet.

- Als Besuchsraum steht im Wittmunder Krankenhaus auch das Café im Eingangsbereich wieder zur Verfügung. Hier gelten die Vorgaben für Hotels und Gaststätten mit den dazugehörigen Abstandsregelungen und Hygienevorschriften. Weitere Infos auf der Klinik-Homepage:


  https://kh-wtm.de 

Weitere Nachrichten:

Krankenhaus Wittmund | Coronavirus

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.