Wittmund In einem Wohnhaus am Schützenplatz in Wittmund kam es in der Nacht zu Dienstag zu einem Brand. Aus bislang ungeklärter Ursache brach im Keller des Mehrparteienhauses ein Feuer aus. Eine Bewohnerin bemerkte die Rauchentwicklung und alarmierte um kurz nach 2 Uhr die Leitstelle. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, begannen sie umgehend mit der Evakuierung. Zehn Bewohner sowie drei Polizeibeamte wurden durch die Rauchgasinhalation leicht verletzt. Der Feuerwehr gelang es, den Brand zu löschen. Der entstandene Sachschaden liegt schätzungsweise im fünfstelligen Euro-Bereich. Im Einsatz waren die Feuerwehren Wittmund, Leerhafe und Eggelingen sowie mehrere Rettungswagen, ein Notarzt und ein Seelsorger. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wittmund entgegen unter 04462 9110. Das teilte die Polizei am Dienstagmorgen mit.

Weitere Nachrichten:

Feuerwehr | Polizei Wittmund | Polizei

Kostenlos abonnieren - Unser Newsletter für die Region