Varel Die Polizei hat gegen einen 57-jährigen Vareler ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, weil er betrunken mit dem Fahrrad unterwegs war. Der Mann fuhr am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr die Mühlenstraße entlang und gegen ein am Fahrbahnrand parkendes Auto.

Bereits zuvor hatten Zeugen den torkelnden Radfahrer der Polizei gemeldet. Nach dem Sturz fuhr der 57-Jähriger zunächst davon, konnte aber aufgrund der Zeugenhinweise in unmittelbarer Nähe von einer Streife angetroffen werden. Die Beamten führten einen freiwilligen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 2,43 Promille ergab. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe erforderlich.

Lesen Sie auch:
Vier Monate Haft für Diebstahl von Tequila und Jägermeister
Urteil
Vier Monate Haft für Diebstahl von Tequila und Jägermeister

Weitere Nachrichten:

Polizei

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.