Jever Durch die vorübergehende Schließung der Sportstätten ist das Vereinsleben bundesweit zum Erliegen gekommen. Da noch ungewiss ist, ob diese Schließung am 19. April wieder aufgehoben wird, hat der Vorstand des FSV Jever nun ein Konzept entwickelt. Das Vereinsgefühl soll wiedererweckt werden, auch in einer Zeit, in der es nicht möglich ist, den normalen Trainingsbetrieb stattfinden zu lassen.

Unter dem Motto „Wir machen das Beste daraus“ ruft der Vorstand um den Vorsitzenden Guido Jaskulska zwei Wettbewerbe auf ihrer Homepage ins Leben. Seit Mittwoch stellen Trainer dort jede Woche ein Wissensquiz über die Kiebitze sowie eine sportliche Übung online, die Vereinsmitglieder absolvieren können.

Die Sporteinheiten sind in vier Altersklassen unterteilt, sodass für jeden etwas dabei ist. Dabei gibt es eine Einzelwertung und eine Mannschaftswertung. Der Teilnehmer eines Wettbewerbs ist automatisch Teil der Einzelwertung, kann aber im Anschluss seine Punkte seiner Mannschaft gutschreiben. Nach jeder Woche gibt es einen Sieger, der einen Preis erhält. Am Ende des Wettbewerbs, wenn die Sportstätten wieder öffnen, wird die Mannschaft mit den meisten Punkten gekürt und vom Verein zu einem Grillfest eingeladen.

„Wir haben mit unseren Trainern eine Videokonferenz gemacht und gemeinsam überlegt, wie wir unseren Spielern etwas bieten können. Dabei ist diese Idee entstanden“, erklärt Jaskulska.

Das System funktioniert so, dass die Spieler online drei Fragen auf der Homepage beantworten. Diese werden von den Trainern ausgewertet und Punkte verteilt, die dem Spieler gutgeschrieben werden. Außerdem können sie zusätzlich an einem sportlichen Wettbewerb teilnehmen, in dem sie eine Übung nachmachen, die auf der Homepage hochgeladen werden. Der Spieler muss sich bei der Übung filmen und das Video ebenfalls auf der Homepage hochladen. Die Trainer bewerten anschließend die Ausführung und verteilen wieder Punkte. Schon nach kurzer Zeit erhielten der Vorstand und die Trainer viel Lob von allen Seiten. Jaskulska ist jetzt gespannt, wie viele Spieler dieses Angebot annehmen werden. Eins ist aber jetzt schon sicher: Der Verein macht das Beste aus der Situation.


Mehr Infos unter   www.fsv-jever.de 

Annika SchmidtVolontärin

Weitere Nachrichten:

FSV Jever

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.