Friedeburg Pflanzbeete in Kreuzungsbereichen oder Einmündungen verschönern das Ortsbild. Der Zustand von drei Grünanlagen an der Landesstraße 11 im Friedeburger Ortskern bewirken seit geraumer Zeit allerdings genau das Gegenteil. Deshalb wandte sich die Friedeburger SPD-Fraktion an die Gemeindeverwaltung, die das Thema auf die Tagesordnung der jüngsten Bauausschusssitzung setzte.

Im Fokus stehen die beiden Grünanlagen in Höhe der Straßenausfahrt Strooter Weg und gegenüberliegend in Höhe des Landhotel Oltmanns. Sie sind zum Teil beschädigt. Klinkersteine, die als Abgrenzung zur Fahrbahn dienen, sind herausgebrochen.

Die Verwaltung erklärte in der Ausschusssitzung, dass dies auf das Ausweichen bei Begegnungsverkehr zurückzuführen sei. Zudem schränken die Beete den Einmündungstrichter vom Strooter Weg – insbesondere für größere Fahrzeuge – stark ein. Ein Zustand, den die SPD nicht länger hinnehmen will. „Dies ist eine Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer“, sagte Hans-Hermann Lohfeld (SPD), Ausschussmitglied und zugleich Ortsvorsteher Friedeburgs.

Die Verwaltung ging sogar noch weiter und schlug vor, im Rahmen dieser Maßnahme ein weiteres Beet in Höhe der Einmündung der Raiffeisenstraße mit zu entfernen, da es ebenfalls Beschädigungen aufweist.

Da die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mittlerweile mitgeteilt hat, dass die Fahrbahndecke der Landstraße 11 im Jahr 2022 erneuert wird, schlug Kirsten Getrost (Grüne) vor, auch bis dahin mit dem Rückbau der Pflanzbeete zu warten. Seitens der Verwaltung wurde erklärt, dass die Erneuerung der Fahrbahndecke mit dem Rückbau der Pflanzbeete in keinem Zusammenhang steht. Und so sprach sich der Ausschuss mehrheitlich für die Entfernung der drei Pflanzbeete durch die Gemeinde aus. Die Kosten der Baumaßnahme, zu der auch anschließende Markierungsarbeiten gehören, schätzt die Verwaltung auf rund 7500 Euro.

Christian BehrendsFreier Mitarbeiter

Ihre Meinung

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.