Lokal26 - Sport aus der Region

Wilhelmshaven/Friesland

Ehrung für Schiedsrichter Günther Hinrichs
„Ich möchte noch ein bisschen weitermachen“

„Ich möchte noch ein bisschen weitermachen“

Wilhelmshaven/Friesland  - Günther Hinrichs pfeift noch regelmäßig Altherrenspiele. Für seine 60-jährige Tätigkeit wurde er vom Fußballkreis ausgezeichnet.

Ostfriesland

Boßeln
Reepsholt sichert sich den dritten Tabellenplatz

Reepsholt sichert sich den dritten Tabellenplatz

Ostfriesland  - Beim achten Spieltag in der Boßel-Landesliga der Männer I lieferten sich die Teams spannende Duelle. Dabei gab es nicht nur für das Führungsduo aus Pfalzdorf und Leegmoor Grund zum Jubeln, sondern auch für die Werfer aus Reepsholt.

Steenfelde/Fulkum

Fußball-Fans aus Fulkum
Kreisklassen-Derby zieht 500 Zuschauer nach Steenfelde

Kreisklassen-Derby zieht 500 Zuschauer nach Steenfelde

Steenfelde/Fulkum  - Aus Hamburg, Wilhelmshaven, Ostfriesland und sogar aus Erfurt sind Fußball-Fans angereist, um den SuS gegen Ihrhove zu sehen. Denn mit Udo Tesch und Wilke Zierden stehen regelmäßig zwei Internet-Berühmtheiten am Seitenrand – das wollten sich die Zuschauer nicht entgehen lassen.

Wilhelmshaven

handball-Oberliga
WSSV: Ratlosigkeit nach Fehlerfestival

WSSV: Ratlosigkeit nach Fehlerfestival

Wilhelmshaven  - „Für diese Leistung finde ich spontan keine Erklärung“, sagte Trainer Hanjörg Helms nach der 22:28-Niederlage gegen TuS Jahn Hollenstedt. Vor allem in der Offensive blieb man weit unter seinen Möglichkeiten.

Aurich

Handball
OHV Aurich macht mit VfL Gummersbach II kurzen Prozess

OHV Aurich macht mit VfL Gummersbach II kurzen Prozess

Aurich  - Obwohl die intensive Vorbereitung Arek Blachas auf den Rückraum des VfL Gummersbach II vergebens war – alle drei Stammspieler fehlten –, hatte der OHV Aurich mit der Heimaufgabe keine Mühe. Ganz im Gegenteil: Die Gastgeber verpassten den Gästen eine regelrechte Abreibung.

Wilhelmshaven

handball-Verbandsliga
Sprung an die Spitze verpasst

Sprung an die Spitze verpasst

Wilhelmshaven  - Die Kozul-Schützlinge zogen in eigener Halle den Kürzeren. Die „Zweite“ des WHV unterliegt der HSG Heidmark mit 28:34.

Wilhelmshaven

Handball - 3. Liga
Wilhelmshaven - Nicht immer schön, aber erfolgreich

Wilhelmshaven - Nicht immer schön, aber erfolgreich

Wilhelmshaven  - Handball-Drittligist Wilhelmshavener HV hat die Hinrunde in der Nod-West-Staffel mit einem weiteren Sieg abgeschlossen und LIT Tribe Germania in der Nordfrost-Arena sicher mit 29:21 (16:14) Toren bezwungen. Tobias Schwolow steuerte als bester WHV-Werfer acht Treffen (darunter drei Strafwürfe) zum 13. Saisonsieg der Jadestädter bei.

Mariensiel

Motorsport
Nach „Jade Race“-Absage gibt es wenig Hoffnung

Nach „Jade Race“-Absage gibt es wenig Hoffnung

Mariensiel  - Nach der Absage in Mariensiel bleibt dem „Jade Race“ nur noch der Fliegerhorst in Upjever. Das Rennspektakel in Friesland steht vor dem Aus, denn auch mit dem Flugplatz in Schortens wird es schwierig.

Esens

Handball-Landesklasse
TuS Esens empfängt mit BV Garrel II die stärkste Torschützin der Liga

TuS Esens empfängt mit BV Garrel II die stärkste Torschützin der Liga

Esens  - Noch ist nicht klar, ob Alisha Aumann am Samstag für den BV Garrel II antreten wird. Falls es klappen sollte, müssen sich die Esenserinnen allerdings auf die stärkste Torschützin der Liga vorbereiten. Sie traf in acht Partien 89 mal.

Wilhelmshaven

Wilhelmshavener HV
Mit viel Bewegung zum nächsten Erfolg

Mit viel Bewegung zum nächsten Erfolg

Wilhelmshaven  - In der 3. Liga empfängt der WHV am Samstagabend den Aufsteiger LIT Tribe Germania. Im Kader der Gastgeber gibt es noch den ein oder anderen Wackelkandidaten.

Wilhelmshaven

Bodybuilding
Bei WM-Debüt auf dem dritten Platz

Bei WM-Debüt auf dem dritten Platz

Wilhelmshaven  - Der Wilhelmshavener Nunu Allo überzeugte in Hamburg-Norderstedt. Allo ist ein Neuling im Bodybuilding.

Sande

Eishockey - Regionalliga Nord
Die Hinspielniederlage motiviert die „Haie“

Die Hinspielniederlage motiviert die „Haie“

Sande  - ECW Sande erwartet die Salzgitter Icefighters. Ivan Rohac ist in die Slowakei zurückgekehrt. Ein Nachfolger ist verpflichtet.