Wangerooge

Vereiste Fahrrinne
Damit die Insel nicht wieder abgeschottet ist

Damit die Insel nicht wieder abgeschottet ist

Wangerooge  - Dass Wangerooge im Winter aufgrund der vereisten Fahrrinne abgeschottet war, sei kein Wunder. Das sagt der Wangerooger Gerd Huber, der jahrelang als Maschinist auf der Fähre zwischen Wangerooge und Harlesiel gefahren ist. Doch er hat eine Lösung für das Problem.

Wangerland

Übernachtungsverbot
Polizei kontrolliert Reisemobilisten im Wangerland

Polizei kontrolliert Reisemobilisten im Wangerland

Wangerland  - Haben sich die Gäste auch an diesem Wochenende an das Übernachtungsverbot gehalten? Auch in der Nacht wurde kontrolliert.

Wilhelmshaven

Anzeige
Die Immobilien-Nachfrage übersteigt inzwischen das Angebot – fundierte Beratung wird immer wichtiger

Die Immobilien-Nachfrage übersteigt inzwischen das Angebot – fundierte Beratung wird immer wichtiger

Wilhelmshaven  - Wie der Presse kürzlich zu entnehmen war, sind die Immobilienpreise auch in unserer Region gestiegen. Jeder Hauseigentümer und damit potenzieller Verkäufer sollte aufgrund seiner Immobilie, bei der es sich ja bei den meisten Menschen um den größten vorhandenen Vermögensteil handelt, Kontakt zu einem regional erfahrenen und seriösen Immobilienunternehmen aufnehmen, um sich fundiert beraten zu lassen, rät Jörg Tammen von TT Immobilien.

Altengroden

Mietmarkt Wilhelmshaven
Warum sich Noctua auf gutem Weg sieht

Warum sich Noctua auf gutem Weg sieht

Altengroden  - Rund 400 der 959 Wohnungen der Polarlicht 1 UG in Wilhelmshaven sind seit 2017 saniert. Der Leerstand wurde von fast 20 Prozent auf knapp 9 Prozent reduziert. Das teilt das Verwaltungsunternehmen „noctua“ mit.

Wilhelmshaven

Kriminalität in Wilhelmshaven
Ladendieb schlug Angestelltem mit Faust ins Gesicht

Ladendieb schlug Angestelltem mit Faust ins Gesicht

Wilhelmshaven  - Ein Ladendieb, der eines anderen Vorfalls wegen bereits Hausverbot in einem Wilhelmshavener Supermarkt hatte, schlug bei der Kontrolle seines Rucksacks zu. Der leicht verletzte Angestellte konnte ihn dennoch festhalten. Ein weiterer Verdächtiger wurde in einem anderen Supermarkt gestellt.

Wiesmoor

Nach Corona-Lockdown
Friseure nehmen ab Montag ihre Arbeit auf

Friseure nehmen ab Montag  ihre Arbeit auf

Wiesmoor  - Friseure dürfen ihre Arbeit unter Corona-Auflagen ab Montag, 1. März, wieder aufnehmen. Wir haben den Familienbetrieb Ahrends in Wiesmoor besucht, um zu zeigen, wie die Arbeit künftig aussieht. Die Inhaberin und ihre Mitarbeiter freuen sich schon auf ihre Kunden – und die freuen sich auf einen Haarschnitt.

Friesland

Sportgeschichte in Friesland
Beitragserhöhung von zehn Pfennig pro Mitglied

Beitragserhöhung von zehn Pfennig pro Mitglied

Friesland  - Welche Geschichten prägten das Sportgeschehen in Friesland vor 50 Jahren? Der Blick ins Archiv eines Sportjournalisten.

Wittmund

Es geht ums wirtschaftliche Überleben
Innenstädten geht die Luft aus

Innenstädten geht die Luft aus

Wittmund  - Zu den Diskussionen um die derzeitige Entwicklung der Innenstädte meldet ich Wittmund Bürgermeister Rolf Claußen zu Wort. Der zweite harte Lockdown ist für den Einzelhandel zum Teil existenzgefährdend geworden. Daher appelliert Claußen: „Denkt global, kauft lokal!“ Dennoch dürfe man die Innenstädte nicht nur als Stätte des Einkaufs sehen, sondern auch des Erlebnisses. Grade dafür habe Wittmund schon vieles umgesetzt und erreicht.

Ostfriesland

Hohe Nachfrage bei Online-Lehrgängen
Angeln in Ostfriesland immer beliebter

Angeln in Ostfriesland immer beliebter

Ostfriesland  - Die Corona-Pandemie sorgt in den Angel-Vereinen und Verbänden für mehr Zulauf. Um Interessierten auch während des Lockdowns die Möglichkeit zu bieten, einen „Angelschein“ zu machen, setzen viele auf Online-Lehrgänge.

Wilhelmshaven

RC Jade beschließt Auflösung
Groß ist nur noch die Vergangenheit

Groß ist nur noch die Vergangenheit

Wilhelmshaven  - Auf dem Papier existierten nur noch 40 Mitglieder – zu wenig. Dabei gab es für den Verein auch deutlich bessere Zeiten.

Wilhelmshaven

Friseure öffnen
Ein Schnitt in Richtung Normalität

Ein Schnitt in Richtung  Normalität

Wilhelmshaven  - Auch für den Wilhelmshavener Salon „Haarmonie“ geht es am Montag wieder los. „Die Kunden waren froh und dankbar“, sagt Friseurin Elke Kosuch mit Blick auf die Wiedereröffnung. Kunden müssen sich allerdings noch strengere Regeln einstellen.

Jever

“Mammo bis 75“
Engagierte Frauen lassen nicht locker und machen Druck

Engagierte Frauen lassen  nicht locker  und  machen Druck

Jever  - Nach dem Vortrag im Petitionsausschuss herrscht Funkstille. Das Team von „Mammo bis 75“ lädt am 4. März zum Online-Treffen ein.

Aurich/Wiesmoor

Prozess um Messerattacke
„Er war meistens ruhig und freundlich“

„Er war meistens ruhig und freundlich“

Aurich/Wiesmoor  - Im Prozess um den Mord in Wiesmoor äußern sich Zeugen überwiegend positiv über den 22-jährigen Angeklagten

Upjever

Bauprojekt in Upjever
Anwohner-Ärger über Baumrodungen

Anwohner-Ärger über Baumrodungen

Upjever  - In der „Englischen Siedlung“ in Upjever schwelt ein Konflikt. Die Friesenpark GmbH hat ein 8000 Quadratmeter großes Gelände freiräumen lassen. Der Ärger bei den Anwohnern ist groß.

Wilhelmshaven

Wilhelmshavener HV
Überraschungs-Coup im Eiltempo

Überraschungs-Coup im Eiltempo

Wilhelmshaven  - Zweitligist Wilhelmshavener HV gewinnt mit 32:31 Toren beim ASV Hamm-Westfalen. Unser Spielbericht.

Esens

Schulen werden entlastet
Studentinnen übernehmen Notbetreuung

Studentinnen übernehmen Notbetreuung

Esens  - Im Rahmen des Corona-Hilfsprogramms hat das niedersächsische Kultusministerium Lehramtsstudierenden ermöglicht, die Lehrkräfte in den Schulen unterrichtsbegleitend und in der Notbetreuung zu unterstützen. Lena Fastenau aus Wittmund und Lea Sophie Peters aus Werdum unterstützten das Kollegium der Realschule Esens. Eine Win-win-Situation für Schule und Studierende.

Wilhelmshaven

WZ-Beilage
Im Fokus: Die Wilhelmshavener Südstadt

Im Fokus: Die Wilhelmshavener Südstadt

Wilhelmshaven  - Die Südstadt ist die Keimzelle Wilhelmshavens. Zwischen City und Meer bietet sie nachbarschaftliche Nähe und zugleich urbanes Leben am Wasser. Die WZ berichtet regelmäßig mit einer Sonderbeilage.